+49 1523 2701039
Aktuelle Kurse: Mittwoch 19.00-20.30, Donnerstag 17.15-18.45 & 19.00-20.30, Freitag 18.30-20.00 Uhr

Yogatherapie


Was ist Yogatherapie?

Yogatherapie ist eine Heilkunde, die auf der wissenschaftlichen Erforschung der Wirkungen von Yogatechniken basiert. Jede Yogatechnik, sei es eine Asana (Körperhaltung), eine Pranayama-Übung (Atemtechnik), eine Kriya-Technik , Meditation oder anderes, hat ganz spezifische Wirkungen auf bestimmte Organsysteme, auf emotionales Erleben und auch auf das Bewusstsein.

Yogatherapie wurde als sehr effektive Maßnahme in der erfolgreichen Behandlung von Störungen beobachtet, deren Ursprung im körperlich – geistigen (psychosomatischen) Bereich liegt. Yogatherapie wirkt nach dem Prinzip „Körper kommuniziert mit dem Geist (Bewusstsein), Geist kommuniziert mit dem Körper“. Körper und Bewusstsein sind keine getrennten Einheiten, sondern befinden sich eng verknüpft in einem Zustand wechselseitiger Abhängigkeit. Daher ist das Spektrum der Yogatherapie sehr breit. Es gibt Fälle, in denen Yogatherapie im Rahmen eines Rehabilitationsprogramms sinnvoll ist.

Ein Yogatherapeut berücksichtigt immer den ganzheitlichen Gesundheitszustand seiner Klienten wie zum Beispiel die physische Konstitution, das Alter, Vorerkrankungen, familiäre Erkrankungen, die emotionale Befindlichkeit, Lebenseinstellungen, Ernährung und Verhaltensmuster, Lebensstil, mitmenschliche Bindungen und die Lebensumwelt. Anhand dieser Informationen entwickelt der Therapeut das sogenannte Bedürfnisorientierte Übungsprogramm, das dazu beiträgt, Gleichgewicht und Heilung für diesen Menschen zu bewirken.

Yogatherapie versteht sich auch als ergänzende (Komplementäre) Heilkunde; sie beansprucht keine Ausschließlichkeitsbehandlung.

Die Grundursachen der Krankheiten werden behandelt, nicht deren Symptome. Hier ist aber individuelle Betreeung und die volle Aufmerksamkeit und Kooperation des Patienten zum Erreichen guter Resultate erforderlich.

Ist das therapeutische Yoga-Programm sorgfältig erlernt worden, kann es zu Hause selbstständig mit minimalen Kosten angewandt werden.


Yogatherapie kann angewandt werden bei:

  • Erkrankungen der Atemorgane
  • Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Rückenproblemen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Psychosomatische Störungen
  • Herzkrankheiten und Arteriosklerose nach Dr. D. Ornish