+49 1523 2701039
Aktuelle Kurse: Mittwoch 19.00-20.30, Donnerstag 17.15-18.45 & 19.00-20.30, Freitag 18.30-20.00 Uhr

Kurse

Folgende Kurse können aktuell belegt werden: Einsteigerkurse, Aufbaukurse, Yogatherapie, Yoga in der Schwangerschaft, Einzelunterricht.


Einsteigerkurse

Eine systematische und gründliche Einführung ins ganzheitliche Hatha Yoga mit all seinen Aspekten. Dieser Kurs eignet sich für Anfänger und Neueinsteiger.  In dem Grundkurs lernt ihr den Sonnengruß, 12 Grundhaltungen, verschiedene Formen der Tiefenentspannung und der Meditation,  Grundatemtechniken. Es wird über gesunde Ernährung aus yogischer Sicht gesprochen und über die Bedeutung einer bewussten Lebenseinstellung. Viel Praxis, aber auch etwas Theorie. Ich möchte euch nicht nur durch die Yogastunde leiten , sondern auch etwas lehren. Ihr solltet nicht nur entspannt nach Hause gehen, sondern auch Wissen mitnehmen, das ihr für Euch dann noch vertiefen könnt.

Aufbaukurse

Der Aufbaukurs ergänzt und vertieft das, was ihr im Einsteigerkurs gelernt habt. Fortgeschrittenere Variationen und längeres halten der Grundstellungen. Dynamische Sequenzen, Intensiveres Pranayama und Übung von Konzentration und Meditation. Abwechslungsreiche und Themenbezogene Yogastunden.

Yoga in der Schwangerschaft

Mit Yoga bewusst und entspannt die Zeit der Schwangerschaft und Geburt erleben und geniessen.

In der Zeit der Schwangerschaft gehen massive Veränderungen auf physischer, geistiger und emotionaler Ebene vor sich. In dieser besonderen Zeit ist es von großer Bedeutung die innere Mitte zu finden und zu halten. Das harmonische Umgehen mit diesen Veränderungen wird durch Yoga unterstützt.Während der Schwangerschaft können Gefühle, Wünsche und Träume stärker, intensiver sein als normalerweise. Viele Schwangere leben in einem Wechselbad der Gefühle. Negative Emotionen, Ängste, und Zweifel können auftreten. Mit Yoga lernst du, deine Gefühle mit Achtsamkeit wahrzunehmen und zu akzeptieren, ohne Angst davor zu haben, was heilend und tröstend wirken kann. Yoga hilft, alte Denk,- und Verhaltensmuster loszulassen. Regelmäßig ausgeübte Yogapraxis kann dir helfen, dass Du Dich der Geburt mit Interesse, Selbstsicherheit und Neugierde nähern kannst.

Hatha Yoga bereitet Dich mit Körperübungen, Atemübungen, Entspannung und Meditation ideal auf die Zeit der Schwangerschaft, auf die Geburt und auch auf die Zeit danach vor und führt zu Harmonie mit sich selbst und dem ungeborenen Kind. Jede Schwangere kann in jedem Schwangerschaftsstadium Yoga üben, solange sie sich dabei wohl fühlt. In den ersten drei Monaten stellt sich der Körper auf die Schwangerschaft ein. Du bist vielleicht oft müde und unausgeglichen. Die Yogapraxis schenkt Dir während dieser Zeit innere Ruhe.Wenn die Schwangerschaft deutlich zu sehen ist und Du auch schon die ersten Kindsbewegungen spürst, hilft Yoga die Selbstwahrnehmung zu stärken und die Beziehung zu dem Baby zu intensivieren.Yoga wirkt stärkend und unterstützend auf die Organe, die jeweils 40 % mehr arbeiten müssen. Rückenschmerzen, Sodbrennen, Kopfschmerzen und andere Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft können gelindert werden und durch Körper-, Atem- und Wahrnehmungsübungen kannst Du Dich und Deinen Körper sehr gut auf  die Geburt vorbereiten.

Dein körperlicher und seelischer Zustand, wird das Geburtserlebnis mit beeinflussen. Mit Yoga hat man die Möglichkeit bewusst darauf einzuwirken. Durch Yoga lernst Du, Dich auf Deinen Atem zu konzentrieren, den Du zur Bewältigung der Wehenschmerzen nutzen kannst. Dein Körpergefühl wird gestärkt. Ein gutes Körpergefühl und die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung sind wichtig, um während der Geburt zu spüren, was Du gerade für Dich brauchst. Welche Körperposition, welche Atemtechnik, welche Unterstützung von außen usw. Du übst im Yoga Deine Mitte wahrzunehmen und bewusst loszulassen. Auch Angst, Zweifel und Unsicherheit hilft Yoga zu reduzieren. Dein Selbstbewusstsein und das Vertrauen in Deinen eigenen Körper werden gestärkt.

Die Schwangerschaft ist ein entscheidendes Entwicklungsstadium Deines Kindes, in dem sich sämtliche wesentlichen menschlichen Funktionen, sowohl die körperlichen als auch die emotionalen, entfalten. Sowie Du anfängst, dich mit dir selbst und den natürlichen Elementen er Umgebung stärker in Einklang und Harmonie zu fühlen, wird dein Körper und deine Seele von den lebensspendenden Kräften ernährt, und das gibst du an Dein Baby weiter.

Yoga Einzelunterricht

Yoga Einzelunterricht ist für Menschen gedacht, die nicht am Gruppenunterricht teilnehmen können oder möchten. Vielleicht bist Du terminlich so eingespannt, das es Dir nicht möglich ist an einem Kurs regelmäßig teilzunehmen und du lieber flexibel sein möchtest. Vielleicht möchtest du auch ein nur auf dich abgestimmtes Übungsprogramm erlernen und entwickeln.Jeder Mensch ist anders und bringt unterschiedliche körperliche und geistige Voraussetzungen mit. Im Einzelunterricht kann man diesen individuellen Bedürfnissen gerecht werden. In einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre kannst du Yoga im  lernen.Die für Dich ausgewählten Übungen bekommst Du auch, in einem Übungsplan zusammengefasst, für zuhause. Dieser Plan wird dann mit der Zeit, je nach Bedarf, vervollständigt und ergänzt.

Yogatherapie  bei bestimmten Beschwerdebildern

Was Yogatherapie genau ist, erfährst Du unter dem Menupunkt “Yogatherapie”.

Eine Yogatherapeutische Einzelbehandlung sieht folgendermaßen aus:

Wir treffen uns zu einem Erstgespräch in dem ich eine genaue Anamnese erstelle. Danach legen wir gemeinsam das Ziel der Behandlung fest, die Häufigkeit der Treffen und die Übungszeit für Zuhause.Bis zu unserem nächsten Treffen erarbeite ich ein Bedürfnisorientiertes Übungsprogramm speziell auf Dich zugeschnitten, welches ich dann mit Dir bespreche und anwende.

Zuhause sollte dieser Plan regelmäßig geübt werden.Die Häufigkeit und Länge der Übungseinheit sollte in Deinen Alltag integrierbar sein. Du entscheidest, wie intensiv Du üben kannst.

Weitere Treffen dienen dazu die korrekte Ausführung zu überprüfen und notwendige Ergänzungen bzw. Veränderungen zu erstellen. Das Übungsprogramm wird regelmäßig angepasst. Mit zunehmender Sicherheit können die gemeinsamen Treffen in größeren Abständen stattfinden, solange Du es wünscht und benötigst. Yogatherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Es ist nicht das Ziel jahrelang zum Therapeuten zu kommen. Yoga soll deine Selbstverantwortung, Dir und deinem Körper gegenüber, stärken. Es gibt viel mehr was du selber für Dich tun kannst, als Du vielleicht glaubst. Yoga hilft Dir dabei das zu erkennen.